1 2 3 4

Das Kreisheimatmuseum

In den Jahren 1997 bis 2000 wurde das Schloss vom Landkreis Merzig-Wadern aufwendig renoviert und restauriert, damit verbunden war auch eine Erweiterung und Modernisierung des Ausstellungskonzeptes.

Im Kreisheimatmuseum, der regionalen Abteilung im Schloss, wird mit modernen audiovisuellen und interaktiven Medien die Geschichte des Landkreises vorgestellt. Regelmäßige Sonderausstellungen beschäftigen sich mit regionalen Themen.

Daneben werden im Erdgeschoss und in dem mittelalterlichen Gewölbe im Untergeschoss Wechselausstellungen gezeigt. Zudem bieten zahlreiche Konzerte, Lesungen, Führungen und Diskussionsrunden dem Besucher ein abwechslungsreiches Programm.

Dem Museum sind eine Präsenzbibliothek angegliedert. Dort finden sich weit über 10.000 Bücher über den Landkreis Merzig-Wadern und angrenzende Gebiete. Das umfangreiche Archiv für den Landkreis Merzig-Wadern umfasst u.a. das Fotoarchiv des ehemaligen SZ-Redakteur Theo Plettenberg, das Archiv der Saarbrücker Zeitung, das Archiv von Johann Georg-Becker-Krapp. Archiv und Bibliothek können nach Voranmeldung genutzt werden.

Vor dem Museum erstreckt sich der "Paul Schneider-Skulpturen-Park". Hier sind Skulpturen von zahlreichen Bildhauern zu sehen.

Das neu gestaltete Museum startete am 22. September mit einer großen Ausstellung über die Saarschleife. Gleich ob als Ausflugs-, Familien- oder Politikerphotos, diese Flussschleife ist in der gesamten Bundesrepublik bekannt und fehlt auf keinem Saarlandprospekt. Eine stilisierte Saarschleife bildet auch das Logo des Landkreises Merzig-Wadern. So war eine Ausstellung über die Saarschleife längst überfällig. Siebenundvierzig Künstlerinnen und Künstler haben ihre künstlerische Auseinandersetzung mit diesem Naturmotiv gezeigt. Zu sehen waren zahlreiche Photografien, darunter auch eine eckige Saarschleife, eine Bleistiftzeichnung des saarländischen Künstlers Heinz Diesel.

Es war ein schöner Zufall, dass gerade im Jahr 2000 auch die Sonderbriefmarke "Saarschleife" herausgegeben wurde. Zur Eröffnung des neuen Museums stellte der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesfinanzminister, Karl Diller, die Sondermarke vor. Im Anschluss daran eröffneten Schirmherr Jürgen Schreier, Minister für Bildung, Kultur und Wissenschaft des Saarlandes, Landrat Michael Kreiselmeyer und Museumsleiterin Dr. Ingrid Jakobs mit zahlreichen Gästen das Museum Schloss Fellenberg. Zur Eröffnung gab es auch einen Sonderstempel der Deutschen Post.

© 2013 Schloss Fellenberg, Impressum